Ionic-Pulser-System für kolloidales Silber

Das bekannte Ionic-Pulser-System erfüllt alle Voraussetzungen, die man an ein modernes und zuverlässiges Elektrolysegerät für kolloidales Silber stellen muß.
Zur Zeit werden von der Firma Medionic zwei Elektrolysegeräte hergestellt. Der Unterschied besteht in erster Linie in der höheren Leistung von bis zu 30% des PRO-Geräts. Abgesehen davon sind beide Geräte baugleich und liefern bei gleicher Handhabung die gleiche gute Qualität.

  • Ionic-Pulser Standard S
  • Ionic-Pulser PRO

Der Unterschied: das PRO-Gerät arbeitet mit ca. 25% mehr Leistung und ist somit 25% schneller als der Ionic-Pulser Standard S.

Ionic-Pulser Standard S

Der Ionic-Pulser Standard S ist, wie der Name schon sagt, das Standardmodell der Firma Medionic und gleichzeitig der meistverkaufte Ionic-Pulser überhaupt.
Bereits 2005 wurde ihm vom EMS Berlin nach Prüfungen in mehreren unabhängigen Labors bescheinigt:

„… Es kann hiermit festgestellt werden, dass die von Medionic, vormals Jenkner Elektronik, angegebenen Werte korrekt sind. Es findet sich eine exakte Wiederfindungsrate in den Konzentrationen des Silbers.“
(EMS Berlin international, 14.06.2005)
Sämtliche Ergebnisse entsprachen exakt den angegebenen Werten des Herstellers und wurden u.a. von Herrn Prof. Dr. med. R. Werner und Herrn Dr. med. Zyganow, Institut für Energie-Medizinische Systeme e.V. (EMS Berlin), bestätigt.

Angewandte Testverfahren: ICP-Analytik (Iductively Coupled Plasma Atomic Emission Spectrometry) nach DIN EN ISO 11885 und Analytische Ultrazentrifugation.

Ionic-Pulser PRO

Der Ionic-Pulser PRO ist der direkte Nachfolger des Ionic-Pulser Standard S Plus, die Unterschiede sind ein neues Schaltnetzteil und ein verbessertes Gehäuse. Handhabung, Qualität und Preis blieben dabei unverändert. Das PRO-Gerät entspricht damit ebenfalls dem Wunsch zahlreicher Kunden nach einem Silbergenerator mit höherer Leistung.
Obwohl nahezu baugleich mit dem Standardmodell (Ionic-Pulser Standard S), konnten auch beim PRO-Gerät durch eine Leistungserhöhung die Herstellungszeiten von kolloidalem Silber um 30% verkürzt werden.
Die leichte Handhabung und Qualität der fertigen Dispersionen sind auch bei diesen beiden Geräten völlig gleich.

Qualitätsmerkmale von Silbergeneratoren

Beide Geräte des Ionic-Pulser®-Systems sind hinsichtlich der Handhabung und Qualität gleich (mit Ausnahme der Herstellungszeiten), weshalb wir uns im Folgenden auf die Bezeichnung Ionic-Pulser® beschränken.

Die folgende Faktoren müssen bei einem Elektrolysegerät, mit dem Sie kolloidales Silber herstellen wollen, berücksichtigt werden:

  • Herstellungszeit
  • Stromdichte
  • variierende Stomstärke
  • Spannungsarten und Spannungshöhe
  • Elektrodenabstand, Elektrodenoberfläche sowie deren Veränderung
  • Verhältnis von Temperatur und Leitfähigkeit
  • Oxydationsverhalten der Elektrodenoberfläche
  • Ausgangsleitfähigkeit des Wassers und deren Änderung
  • Ausgangstemperatur des Wassers und deren Änderung
  • Abhängigkeit der Partikelgröße von Spannung, Strom, Stromdichte, Temperatur und Zeit
  • u.a.

Dabei ist es unbedeutend, ob dies, wie beim Ionic-Pulser, durch eine einfache, aber klug konzipierte Elektronik oder durch eine sehr aufwendige Schaltung realisiert wird. Die Berücksichtigung der genannten Faktoren ist in der Bauweise und der intelligenten Regelung des Ionic-Pulser® hervorragend umgesetzt.

Versuchte Nachahmungen

Im eigentlichen Sinne handelt es sich bei den sogenannten Silbergeneratoren um Elektrolysegeräte, die mittels Strom Metallpartikel und Metallionen von entsprechenden Elektroden lösen und in Wasser abgeben.
Das Endprodukt ist letztlich eine Metall-Dispersion mit gelösten Anteilen.

Da das ganze ziemlich einfach klingt, versuchen seit Jahren viele Laien, mit völlig ungeeigneten Methoden kolloidales Silber herzustellen. Meistens ist dann das Ergebnis eine “kolloidale Lösung” mit gänzlich unbekannter Konzentration. Letztlich geht es hier nur darum, an der falschen Stelle Geld zu sparen. Denn:
Bereits seit 1997 werden von der Fa. Medionic professionelle Geräte entwickelt und produziert, die genaue Konzentrationen und reproduzierbare Ergebnisse ermöglichen. Ganz aktuell die beiden Silbergeneratoren des Ionic-Pulser® Systems.

In den letzten Jahren sind nun unzählige Geräte am Markt erschienen, die zum Teil Nachahmungen des Ionic-Pulsers® sind, zum Teil aber auch völlig unbrauchbare Gerätschaften darstellen. Bei einigen Geräten wird nur sehr wenig oder gar kein Silber gelöst, bei anderen wiederum besteht die Gefahr unkontrolliert hoher Konzentrationen.

Leider werden auch zahlreiche Geräte angeboten, die auf Grund eines ähnlich klingenden Namens immer wieder mit dem Ionic-Pulser® verwechselt werden.
Geräte wie Silver-Pulser, Doktor-Klaus Pulser, Ideal-Pulser, Silberpulser, Silverpulser usw. werden weder von der Firma Medionic gefertigt noch weisen diese Geräte die gleichen Eigenschaften auf wie der Original Ionic-Pulser®!
Weshalb diese Geräte nach dem Ionic-Pulser® ausgerechnet alle “-Pulser” heißen? Ein Schelm, der Böses dabei denkt …
Neuester Schrei ist dabei offenbar die Werbung mit einem scheinbaren Schreibfehler: Ionic Pulsar – wer hier Böses denkt, denkt wahrscheinlich richtig! Deshalb:

 

Das Original von Medionic ist der:    

Original nur mit diesem Logo!